Support: +49(0)89-69374504, Mo-Fr 9-16 h/9am-4pm

Magnesium Chloride

 

Herkunft: natürlich

 

  • erhöht oder verringert die Viskosität (Zähigkeit) kosmetischer Produkte.

 

Magnesiumchlorid kommt in der Natur im Mineral Bischofit sowie als Doppelsalz Carnallit vor. Eine weitere natürliche Quelle ist das Meerwasser. In der Lebensmitteltechnik wird Magnesiumchlorid als Säureregulator, Festigungsmittel, Geschmacksverstärker, Trägerstoff oder Trennmittel eingesetzt. Es ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E 511 ohne eine Höchstmengenbeschränkung (quantum satis) für alle für Zusatzstoffe zugelassenen Lebensmittel sowie auch für Öko-Lebensmittel zugelassen. Es ist der Hauptbestandteil des Gerinnungsmittels Nigari und dient so der Herstellung von Tofu.

  Herkunft: natürlich   erhöht oder verringert die Viskosität (Zähigkeit) kosmetischer Produkte.   Magnesiumchlorid kommt in der Natur im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Magnesium Chloride

 

Herkunft: natürlich

 

  • erhöht oder verringert die Viskosität (Zähigkeit) kosmetischer Produkte.

 

Magnesiumchlorid kommt in der Natur im Mineral Bischofit sowie als Doppelsalz Carnallit vor. Eine weitere natürliche Quelle ist das Meerwasser. In der Lebensmitteltechnik wird Magnesiumchlorid als Säureregulator, Festigungsmittel, Geschmacksverstärker, Trägerstoff oder Trennmittel eingesetzt. Es ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E 511 ohne eine Höchstmengenbeschränkung (quantum satis) für alle für Zusatzstoffe zugelassenen Lebensmittel sowie auch für Öko-Lebensmittel zugelassen. Es ist der Hauptbestandteil des Gerinnungsmittels Nigari und dient so der Herstellung von Tofu.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Angeschaut