Support: +49(0)89-69374504, Mo-Fr 9-16 h/9am-4pm

Limnanthes Alba

Wiesenschaumkrautöl

 

Herkunft: natürlich

 

  • spendet Feuchtigkeit 
  • Pflege und Schutz bei trockener Haut

 

Die Bezeichnung Wiesenschaumkrautöl erinnert eigentlich an eine Pflanze, die bei uns auf zahllosen Wiesen heimisch ist. Doch dies ist nicht ganz richtig, denn das Öl hat mit dem bei uns bekannten europäischen Wiesenschaumkraut, das botanisch die Bezeichnung Cardamine pratensis trägt, nichts zu tun. Vielmehr wird das Öl aus dem amerikanischen Wiesenschaumkraut (Limnanthes Alba) gewonnen, das mit der europäischen Art nicht identisch ist. Es handelt sich dabei um eine weiße Sumpfpflanze, die ursprünglich in British Columbia, Oregon und im Norden von Kalifornien beheimatet war, inzwischen aber auch in Südeuropa erfolgreich angebaut wird. 

Wiesenschaumkrautöl gilt als absolut reizfrei und kann somit sehr vielseitig in der Augen-, Gesichts-, Körper- oder Haarpflege eingesetzt werden. Besonders in Kombination mit einem Öl, das besser einziehende Fettsäuren enthält, ist Wiesenschaumkrautöl sehr gut zur Pflege und zum Schutz von trockener und empfindlicher Haut geeignet. Gerne wird es in Rezepturen zusammen mit Arganöl und Sheabutter verarbeitet, allerdings sind natürlich auch viele weitere Zusammenstellungen denkbar. Außerdem ist Wiesenschaumkrautöl trotz seines hohen Molekulargewichtes bei Zimmertemperatur flüssig. Es hinterlässt ein seidiges und weiches Hautgefühl, fettet jedoch nicht nach.

Wiesenschaumkrautöl   Herkunft: natürlich   spendet Feuchtigkeit  Pflege und Schutz bei trockener Haut   Die Bezeichnung Wiesenschaumkrautöl erinnert... mehr erfahren »
Fenster schließen
Limnanthes Alba

Wiesenschaumkrautöl

 

Herkunft: natürlich

 

  • spendet Feuchtigkeit 
  • Pflege und Schutz bei trockener Haut

 

Die Bezeichnung Wiesenschaumkrautöl erinnert eigentlich an eine Pflanze, die bei uns auf zahllosen Wiesen heimisch ist. Doch dies ist nicht ganz richtig, denn das Öl hat mit dem bei uns bekannten europäischen Wiesenschaumkraut, das botanisch die Bezeichnung Cardamine pratensis trägt, nichts zu tun. Vielmehr wird das Öl aus dem amerikanischen Wiesenschaumkraut (Limnanthes Alba) gewonnen, das mit der europäischen Art nicht identisch ist. Es handelt sich dabei um eine weiße Sumpfpflanze, die ursprünglich in British Columbia, Oregon und im Norden von Kalifornien beheimatet war, inzwischen aber auch in Südeuropa erfolgreich angebaut wird. 

Wiesenschaumkrautöl gilt als absolut reizfrei und kann somit sehr vielseitig in der Augen-, Gesichts-, Körper- oder Haarpflege eingesetzt werden. Besonders in Kombination mit einem Öl, das besser einziehende Fettsäuren enthält, ist Wiesenschaumkrautöl sehr gut zur Pflege und zum Schutz von trockener und empfindlicher Haut geeignet. Gerne wird es in Rezepturen zusammen mit Arganöl und Sheabutter verarbeitet, allerdings sind natürlich auch viele weitere Zusammenstellungen denkbar. Außerdem ist Wiesenschaumkrautöl trotz seines hohen Molekulargewichtes bei Zimmertemperatur flüssig. Es hinterlässt ein seidiges und weiches Hautgefühl, fettet jedoch nicht nach.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Angeschaut