Support: +49(0)89-69374504, Mo-Fr 9-16 h/9am-4pm

Hydrolized Wheat Protein

 

Herkunft: chemisch / natürlich

 

  • schützt vor Haarbruch
  • macht die Haare weich und geschmeidig
  • schützt vor Austrocknung

 

Eine häufige und bewährte Zutat in Naturkosmetikshampoos sind hydrolisierte Reis- oder Weizenproteine. Sie verhindern unter anderem, dass sich die Haare beim Bürsten, Kämmen oder Stylen elektrisch aufladen. Hydrolisierte Weizenproteine im Shampoo besitzen die Eigenschaften eines Konditioners und tragen zu mehr Vitalität, Volumen und Haarstärke bei. Sie sorgen für mehr Geschmeidigkeit der Haare und unterstützen den Wiederaufbau der Haarfaser. Darüber hinaus sind hydrolysierte Proteine absolut vegan und wasserlöslich. Grundsätzlich verbessern hydrolysierte Proteine die Widerstandsfähigkeit der Haare und schützen sie somit vor Schäden durch äußere Einflüsse. Während intakte Proteine mit großen Molekülen nicht in das Haar eindringen können und auf der Oberfläche lediglich eine mikroskopisch feine und äußerlich glättende Schutzschicht bilden, ziehen hydrolysierte Proteine (kleine Moleküle) ohne Probleme in das Haar ein. Die Aminosäuren als kleinste Bestandteile bauen das Haar wieder auf, verstärken die Struktur und können sogar das Haarwachstum beschleunigen. Neben der Verwendung in Shampoos bieten sich hydrolysierte Proteine daher auch in Haarölen und Haarkuren an. Hydrolysierte Proteine beginnen gleich nach dem Eindringen in die inneren Haarschichten mit der Instandsetzung und Schadensbehebung, so dass sich das Haar meist sehr schnell schon deutlich gesünder und kräftiger anfühlt.

  Herkunft:  chemisch / natürlich   schützt vor Haarbruch macht die Haare weich und geschmeidig schützt vor Austrocknung   Eine häufige und bewährte Zutat... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hydrolized Wheat Protein

 

Herkunft: chemisch / natürlich

 

  • schützt vor Haarbruch
  • macht die Haare weich und geschmeidig
  • schützt vor Austrocknung

 

Eine häufige und bewährte Zutat in Naturkosmetikshampoos sind hydrolisierte Reis- oder Weizenproteine. Sie verhindern unter anderem, dass sich die Haare beim Bürsten, Kämmen oder Stylen elektrisch aufladen. Hydrolisierte Weizenproteine im Shampoo besitzen die Eigenschaften eines Konditioners und tragen zu mehr Vitalität, Volumen und Haarstärke bei. Sie sorgen für mehr Geschmeidigkeit der Haare und unterstützen den Wiederaufbau der Haarfaser. Darüber hinaus sind hydrolysierte Proteine absolut vegan und wasserlöslich. Grundsätzlich verbessern hydrolysierte Proteine die Widerstandsfähigkeit der Haare und schützen sie somit vor Schäden durch äußere Einflüsse. Während intakte Proteine mit großen Molekülen nicht in das Haar eindringen können und auf der Oberfläche lediglich eine mikroskopisch feine und äußerlich glättende Schutzschicht bilden, ziehen hydrolysierte Proteine (kleine Moleküle) ohne Probleme in das Haar ein. Die Aminosäuren als kleinste Bestandteile bauen das Haar wieder auf, verstärken die Struktur und können sogar das Haarwachstum beschleunigen. Neben der Verwendung in Shampoos bieten sich hydrolysierte Proteine daher auch in Haarölen und Haarkuren an. Hydrolysierte Proteine beginnen gleich nach dem Eindringen in die inneren Haarschichten mit der Instandsetzung und Schadensbehebung, so dass sich das Haar meist sehr schnell schon deutlich gesünder und kräftiger anfühlt.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Angeschaut