Support: +49(0)89-69374504, Mo-Fr 9-16 h/9am-4pm

Butyrospermum Parkii Butter

Sheabutter

 

Herkunft: natürlich

 

  • Spendet Feuchtigkeit
  • Entzündungshemmend
  • rückfettend und schützend
  • entspannend und beruhigend, ideal für Neurodermitiker
  • ausgesprochen gut verträglich, zur Pflege schuppiger und gereizter Haut geeignet

 

Sheabutter wird in Cremes als hochwertige, natürliche Fettkomponente eingesetzt. Dafür ist sie besonders geeignet, da viele Fettsäuren enthalten sind, die natürlich in der Hautbarriere vorkommen. So kann Sheabutter besonders effektiv pflegen. Auf den Kosmetikprodukt wird dieser Inhaltsstoff übrigens als Butyrospermum Parkii Butter ausgewiesen.

Gewonnen wird die Sheabutter aus den Nüssen des afrikanischen Karitébaums. Sie ist fest und im raffinierten Zustand ein zähes Fett, etwas fester als Butter. Dabei hat sie anders als das ebenfalls von uns verwendete Reinöl einen leichten Eigengeruch. Unraffiniert ist sie braun. Sheabutter kann man essen und sie wird in Afrika auch dafür geschätzt, dass sie als Nahrungsmittel lange haltbar bleibt.

Für alle besonders Interessierten folgt das Fettsäureprofil der Sheabutter. Sie enthält hauptsächlich langkettige, ungesättigte Fettsäuren. Dabei bilden Ölsäure (40–55 %), Stearinsäure (35–45 %), Linolensäure (3–8 %) und Palmitinsäure (3–7 %) die Hauptbestandteile. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Linolsäure, die in unserem Organismus eine wichtige Rolle bei entzündungshemmenden Prozessen spielt. Sheabutter hat also nicht nur pflegende, sondern auch entzündungshemmende Eigenschaften.

Sheabutter   Herkunft:  natürlich   Spendet Feuchtigkeit Entzündungshemmend rückfettend und schützend entspannend und beruhigend, ideal für Neurodermitiker... mehr erfahren »
Fenster schließen
Butyrospermum Parkii Butter

Sheabutter

 

Herkunft: natürlich

 

  • Spendet Feuchtigkeit
  • Entzündungshemmend
  • rückfettend und schützend
  • entspannend und beruhigend, ideal für Neurodermitiker
  • ausgesprochen gut verträglich, zur Pflege schuppiger und gereizter Haut geeignet

 

Sheabutter wird in Cremes als hochwertige, natürliche Fettkomponente eingesetzt. Dafür ist sie besonders geeignet, da viele Fettsäuren enthalten sind, die natürlich in der Hautbarriere vorkommen. So kann Sheabutter besonders effektiv pflegen. Auf den Kosmetikprodukt wird dieser Inhaltsstoff übrigens als Butyrospermum Parkii Butter ausgewiesen.

Gewonnen wird die Sheabutter aus den Nüssen des afrikanischen Karitébaums. Sie ist fest und im raffinierten Zustand ein zähes Fett, etwas fester als Butter. Dabei hat sie anders als das ebenfalls von uns verwendete Reinöl einen leichten Eigengeruch. Unraffiniert ist sie braun. Sheabutter kann man essen und sie wird in Afrika auch dafür geschätzt, dass sie als Nahrungsmittel lange haltbar bleibt.

Für alle besonders Interessierten folgt das Fettsäureprofil der Sheabutter. Sie enthält hauptsächlich langkettige, ungesättigte Fettsäuren. Dabei bilden Ölsäure (40–55 %), Stearinsäure (35–45 %), Linolensäure (3–8 %) und Palmitinsäure (3–7 %) die Hauptbestandteile. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Linolsäure, die in unserem Organismus eine wichtige Rolle bei entzündungshemmenden Prozessen spielt. Sheabutter hat also nicht nur pflegende, sondern auch entzündungshemmende Eigenschaften.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Angeschaut