Elvis Tolle

<-zurück

 

Anleitung zur Elvis-Tolle

 

Hier ist eine schöne Anleitung für die sog. Elvis-Tolle. In USA und UK wird sie auch Pompadour genannt (nach der Trendfrisur des französischen Hofadels im 18. Jh. und deren bekanntesten Trägerin Madame Pompadour). Den Pompadour - auch kurz "Pomp" - kann man auf zwei Arten stylen:Mit Haarspray oder mit Pomade. Wir zeigen hier die Anleitung mit Pomade: 

Die klassische Methode der 1950er

 

  1. Zunächst wird das Haar leicht befeuchtet, denn so verteilt sich die Pomade besser.
  2. Je nach Haartyp wird eine mittel- bis feste Pomade (dünnes und normales Haar) oder eine sehr feste Pomade (dickes Haar) ins Haar einmassiert. Dabei reibt man sie zunächst zwischen den Fingern warm und dann massiert man die Pomade – wie ein Haarwasser oder ein Shampoo - gut bis in den Haaransatz ein.
  3. Nun werden die Seitenpartien mit den Händen nach Hinten gelegt – wichtig ist, dass die Haare eng am Kopf anliegen.
  4. Dann wird das vordere Deckhaar nach oben gekämmt und es wird eine Welle nach vorne geformt. Falls es dem Haar Schwung fehlt, kämmt man das Haar zunächst gründlich nach vorne, in Richtung Stirn – so verteilt sich die Pomade nochmals besser im Deckhaar - anschließend kämmt man es nach oben.
  5. Schließlich werden die Seitenpartien leicht mit einer Wildschweinbürste gebürstet
  6. Und für zusätzlichen Glanz kann man noch eine weiche Pomade über die Seitenpartie streichen und glänzend bürsten.

 

Sie brauchen: Haare, Fön, Bürste, Pomade

 

  1. Wichtig ist, dass die Haare direkt nach dem Waschen nach hinten gekämmt und angefönt werden, dann lässt sich die Tolle einfacher stylen.
  2. Dann nehmen Sie erst etwas Pomade (Sweet Georgia Brown, rot) für die Seiten und frisieren diese nach hinten.
  3. Als nächstes nehmen Sie am besten eine Rundbürste (z.B. eine "Doppeltunnelbürste", die zwei Seiten hat. Kurze Borsten und lange Borsten.) Mit den (kurzen) Borsten fassen Sie die Haare dann vorne an den Haarwurzeln an und drehen diese nach hinten. In dieser Position werden die Haare dann angefönt. Je nachdem, wie hoch die Tolle werden soll, kann man dann die Stelle variieren, an der man die Bürste ansetzt.
  4. Danach wird die Tolle dann noch mit Murrays Superior in Form gebracht.
  5. Und je nach Bedarf kommen dann zwei Fingerspitzen Sweet Georgia Brown oben drauf - für die Extraportion Glanz. Das sind ca. 5 Minuten und Sie werden sicher jeden Tag schneller und besser.

    (Danke an den Pomade-Fan Hendrik B. für diese Anleitung!)

Tipp: Feste Pomaden, wie die Murray's Superior , lassen sich besser kämmen und geben eine schönere Form, wenn sie direkt nach dem Auftragen ins Haar warm gefönt werden.

Hier geht's zu den verwendeten Pomaden:

Angeschaut